Infoblog – Aktuelles aus unseren Projekten

Fortschritt beim Hüttenbau

Fortschritt beim Hüttenbau

Der Bau unsere Stroh-Lehm Hütte geht weiter.
Die Arbeiten an der Mauer an der Frontseite der Hütte sind nun abgeschlossen. Es wurden die beiden Tragenden-Mauern errichtet, so dass dort zwei große Fenster und eine Tür verbaut werden können. In den nächsten Tagen werden wir die Tragende-Konstruktion für die Fenster und die Tür montieren, sodass wir diesen Herbst die Hütte noch zu bekommen. Die Tragkonstruktion wird aus Holz erstellt und das nötige Material wird in KW 41 geliefert.

Kleingarten

Kleingarten

Der Kleingarten, auch Schrebergarten, Heimgarten, Familiengarten (bes. in der Schweiz), im Süddeutschen und Schweizerischen auch Bünt, Pünt oder Beunde, im Ostdeutschen Datsche oder verallgemeinernd als Parzelle oder Laube, bezeichnet ein eingezäuntes Stück Land als Garten.

Insbesondere liegt er in einer Anlage von Grundstücken, die von Vereinen (Kleingärtnervereinen, Kleingartenvereinen, mitunter Gartensparte) verwaltet werden und die Fläche oder der Garten wird günstig an die Mitglieder verpachtet. Solche Anlagen werden auch als Gartenkolonien oder Laubenkolonien bezeichnet.

Laubenpieper ist eine (scherzhafte) Bezeichnung für den Inhaber eines Kleingartens (mit einer Gartenlaube), wobei das genutzte Grundstück im übertragenen Sinn oft Laube genannt wird.

Quelle: Wikipedia

Garten

Garten

Ein Garten ist ein abgegrenztes Stück Land, in dem Pflanzen oder Tiere vom Menschen in Kultur genommen und somit gepflegt (kultiviert)[1] werden. Im Gegensatz zu Parks werden Gärten meist privat genutzt.

Gärten werden nicht nur angelegt, um einen direkten Ertrag zu ernten (Nutzgarten), sondern auch um einem künstlerischen, spirituellen oder therapeutischen Zweck zu dienen, oder auch der Freizeitgestaltung und Erholung, wie Zier- und Kleingärten.

Quelle: Wikipedia