Kleingarten

von | 7. Jan 2020 | Allgemein

Der Kleingarten, auch Schrebergarten, Heimgarten, Familiengarten (bes. in der Schweiz), im Süddeutschen und Schweizerischen auch Bünt, Pünt oder Beunde, im Ostdeutschen Datsche oder verallgemeinernd als Parzelle oder Laube, bezeichnet ein eingezäuntes Stück Land als Garten.

Insbesondere liegt er in einer Anlage von Grundstücken, die von Vereinen (Kleingärtnervereinen, Kleingartenvereinen, mitunter Gartensparte) verwaltet werden und die Fläche oder der Garten wird günstig an die Mitglieder verpachtet. Solche Anlagen werden auch als Gartenkolonien oder Laubenkolonien bezeichnet.

Laubenpieper ist eine (scherzhafte) Bezeichnung für den Inhaber eines Kleingartens (mit einer Gartenlaube), wobei das genutzte Grundstück im übertragenen Sinn oft Laube genannt wird.

Quelle: Wikipedia

Noch mehr Beiträge aus unserem Blog:

Winterfest in den Stadtoasen

Am Sonntag, den 17.12. 2023 wollen wir im Garten unser Winterfest feiern. Ab 13:00 wollen wir gemeinsam im Garten Suppe kochen und essen, Glühwein und Punsch trinken und unsere mitgebrachten Brote...

mehr lesen

Kartoffeln im Juli setzen?

Anfang Juli haben wir in der Lehmhütte einige Körbe Setzkartoffeln gefunden, die es aus Mangel an Zeit und/oder Arbeitskraft noch nicht in die Erde geschafft hatten. Sie hatten schon ziemlich lange...

mehr lesen